BERGSTRASSE & WEIN

FERIENREGION BERGSTRASSE

Die „Riviera Deutschlands“ – so wird die Bergstraße genannt. Eine Straße, die nach Urlaub duftet. Hier wärmt die Frühlingssonne, wenn anderswo noch gebibbert wird. Hier blühen Mandel- und Obstbäume, während in anderen Gefilden der Raureif noch die Erde betäubt. Hier ist der Sommer länger und der Herbst genüsslicher. Die Bergstraße ist Balsam, und die Seele baumelt hier so schön entspannt. Die Bergstraße ist mehr als eine Landschaft, sie ist ein Lebensgefühl. Burgen, Schlösser und historische Stadtkerne zwischen der Jugendstil-Metropole Darmstadt und dem weltberühmten Heidelberg lassen Geschichte lebendig werden. 

Ein kulturhistorisches Highlight ist auch das Unesco Weltkulturerbe Kloster Lorsch. Das mediterrane Klima der Bergstraße lässt Trauben für exquisite Weine reifen, aber auch exotische Pflanzen gedeihen.

Die Parks, Gärten und Wälder umgeben den Besucher wie in einem Märchen. Im Weinheimer Schlosspark steht die älteste Zeder auf deutschem Boden, im Auerbacher Fürstenlager der höchste Mammutbaum. Die Bergstraße ist das Herz des UNESCO-Geoparks Bergstraße-Odenwald. Hier treffen geologische Besonderheiten mit landschaftlichen Reizen zusammen.

Zu einem Flickenteppich des schönen Lebens verweben sich Natur, Kultur und Sport. Der Burgensteig als zertifizierter Wanderweg und der pittoreske Blütenweg führen Naturfreunde an der Bergstraße entlang, auch Radfahrer erkunden die „strada montana“ der alten Römer gerne als moderne „Pedalritter“ der neuen Zeit. Überall werden Kulturfestivals veranstaltet, Gastfreundschaft ist Lebensart in dieser Region. Die Marktplätze sind an schönen Tagen bevölkert wie eine italienische Piazza – Wirte und Winzer zaubern Köstlichkeiten aus Küche und Keller hervor. Die gute Laune steckt die Gäste an, so schön können Ferien sein. Ob bei einem Ausflug aus den nahen Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar, ob bei einer Erlebnistour zu Fuß oder auf dem Fahrrad oder bei einem längeren Urlaub. Wer hier ist, will nie mehr weg.

Marktplatz Heppenheim
die bergstrasse_roter-riesling_St-Laurentius-Weinheim
St. Laurentius, Marktplatz Weinheim
bergstrasse_roter riesling_Königdhalle Kloster Lorsch Unesco Weltkulturerbe
UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch

Broschürenmaterial zum Herunterladen:

bergstrasse_roter riesling_Titel_Ferienstraße
Ferienstraße
bergstrasse_roter riesling_Titel_Burgensteig Blütenweg
Burgensteig & Blütenweg
bergstrasse_roter riesling_Titel_Radführer
Radführer
bergstrasse_roter riesling_Bergsträßer Wein Weinheim Weinflaschen
bergstrasse_roter riesling_Weinberg Gruppe Zünftig ©Maria Zimmermann
bergstrasse_roter riesling_Rebe Heppenheim©kreativ-fee.de

BERGSTRÄSSER WEIN

Garantierter grenzenloser Genuss: Das Weinland Bergstraße reicht über die baden-württembergisch-hessische Landesgrenze hinaus, denn: Terroirs kennen keine von Menschenhand gezogenen Grenzen. Wo der Frühling zuerst seinen Einzug hält und 1600 Sonnenstunden einen goldenen Herbst bescheren, da muss zwangsläufig ein guter Wein wachsen. Auf rund 840 Hektar werden an der Hessischen und Badischen Bergstrasse neben dem klassischen Riesling hauptsächlich Weiß- und Grauburgunder sowie Müller-Thurgau angebaut. Im Bereich Rotweine dominiert die Rebsorte Spätburgunder. Darüber hinaus bieten die Bergstraßen-Winzer beiderseits der Landesgrenzen natürlich Prickelndes an – von der traditionellen Flaschengärung bis zum Secco. Abgerundet wird die Palette mit edlen Bränden.

Das Weinland Bergstraße in dieser Form ist sogar relativ neu. Bis 1971 wurde die Bergstraße als ein zusammenhängendes Gebiet begriffen. Die Ertragsfläche beträgt knapp 400 Hektar in Baden und etwas mehr in Hessen. Überall ist das Gebiet von eher kleinen Parzellen geprägt, die vielfach sogar im Nebenerwerb gepflegt werden. Zwei große Winzergenossenschaft – in Heppenheim und Schriesheim – prägen die Region auch gesellschaftlich.

Die vielen Sonnentage bringen fruchtbetonte und finessenreiche Weißweine hervor sowie charakterstarke Rotweine, vor allem Spätburgunder. Im hessischen Teil ernten die Winzer immer wieder außergewöhnliche Eisweine. Überall gibt es lokale Spezialitäten, etwa den „Roten Riesling“ in Hessen oder den süffigen Spätburgunder Weißherbst im badischen Schriesheim, wo man früheste Weinfest Deutschlands feiert: Den „Mathaisemarkt“ Anfang März. Überhaupt, auf zahlreichen Festen an der Bergstrasse kann der Bergsträsser Wein „live“ genossen werden.

Weitere Infos:

www.bergstraesser-wein.de

www.badischer-weinbauverband.de

Broschüre zum Herunterladen:

bergstrasse_roter riesling_Titel_Weinführer_Weinheim Schloss
Weinführer 2019